Evangelisch-reformierte Gemeinde Neuenhaus

Nächster Termin

Freitag, 19.04.2019 - 10.00 Uhr

Stiller Gottesdienst an Karfreitag Pastor Jörg Voget

Die Orgel schweigt, der Kirchenchor singt mit der Gemeinde

Kollekte: "Roter Davids-Schid"

Monatslied

Monatslied April 2019

EG 235: O Herr, nimm meine Schuld

Unser Monatslied steht unter der Rubrik Beichte. Es ist ein Schuldbekenntnis und eine Bitte um Vergebung und um Gottes geleitende Führung.
Der Text und die Melodie stammen von Hans Georg Lotz (1934-2001), der Dozent an der Hochschule für Musik in Hamburg und Komponist für Choral- und Kammermusik war. Sein Lied „O Herr, nimm unsre Schuld" findet sich auch im „Neuen Gotteslob", dem aktuellen katholischen Gesangbuch, unter der Nummer 273. Sowohl im EG als auch im Neuen Gotteslob ist seit 1988 die dritte Strophe gegenüber dem originalen Text geändert worden. Er lautete „Wir kennen dein Gebot, dem Bruder beizustehen" – jetzt heißt es „Wir kennen dein Gebot, einander beizustehen". So gehen auch – erfreulicherweise - Gesangbücher mit der Zeit!
Das Lied ist geprägt von der Gegenüberstellung menschlicher Sorge und Unzulänglichkeiten gegenüber der Macht des Wortes Gottes, Schuld zu vergeben und auf den rechten Weg zu führen. Dem Eingeständnis der eigenen Schuld als Mangel an Glauben steht das Vertrauen zu Gott gegenüber.
Formal handelt Strohe 1 vom Weg zu Gott und Strophe 4 vom Weg zum Mitmenschen. Strophe 2 fragt nach der Zukunft und Strophe 3 nach dem Nächsten. Aber immer geht es um Schuld und Not, um Vergebung und Trost und um Mangel an Gottvertrauen.
Auch die fast gleichzeitig entstandene Melodie ist vom selben Verfasser. Sie ist schlicht und zeitnah, neuartig und doch leicht singbar. Das hat sicher dazu beigetragen, dass das Lied schnell sehr beliebt wurde. Hinzu kommt, dass es im Unterschied zu manchen alten Liedern weder theologisch überfrachtet noch im Ton zu vollmundig ist, sondern das Wesentliche in angemessener Form schlicht und für Menschen von heute verständlich und nachdrücklich aussagt. Das Lied ist einfach menschlich!

 E.H. Prinz


In der Nachfolge Jesu Gemeinschaft in aller Vielfalt erleben und gestalten

Wer wir sind

Die reformierte Gemeinde Neuenhaus ist eine kleinstädtische Gemeinde mit etwa 2000 Mitgliedern in der Grafschaft Bentheim Wir sind Teil der Evangelisch-reformierten Kirche, die ihren Sitz in Leer hat. Zu unserer Gemeinde gehört eine immer größer werdende Zahl von Niederländern, die aus dem nahen Grenzgebiet nach Neuenhaus ziehen. Um sie anzusprechen, haben wir auch Artikel in niederländischer Sprache auf unserer Homepage und in unserem Gemeindebrief.

Der Heidelberger Katechismus spielt noch eine gewisse Rolle im Gottesdienst und im Unterricht.

Wir sind in der komfortablen Situation, eine hauptamtliche Kirchenmusikerin und zwei nebenamtliche Organisten zu haben. Alle drei sind examinierte Kräfte. Darum bildet die Kirchenmusik einen Schwerpunkt in unserer Gemeindearbeit. Über die Chorarbeit und die Instrumentalmusik versuchen wir, Eltern und Kinder anzusprechen, damit ihnen die Gemeinde eine Heimat sein kann.

Mit der katholischen und der lutherischen Gemeinde leben wir ein geschwisterliches Miteinander.