Evangelisch-reformierte Gemeinde Neuenhaus

Nächster Termin

Sonntag, 24.02.2019 - 11.00 Uhr

Gottesdienst Pastor Pastor Jörg Voget

Kollekte: noch nicht festgelegt

Monatslied

Monatslied Februar 2019

EG 292: Das ist mir lieb, dass du mich hörst

Unserem fünfstrophigen Monatslied liegt Psalm 116 zugrunde. Der Bibelpsalm trägt in der Lutherbibel die Überschrift: „Dank für Rettung aus Todesgefahr". In diesem Psalm finden sich so wunderbare Aussagen wie „Unser Gott ist barmherzig" (Ps. 116,5b) oder der ganze achte Vers: „Denn du hast meine Seele vom Tode errettet, meine Augen von den Tränen, meinen Fuß vom Gleiten".
Heinrich Vogel (1902-1989) hat den Bibelpsalm in seinem Psalm-Lied nachgedichtet. Heinrich Vogel war Pfarrer, Leiter der Hochschule der Bekennenden Kirche in Berlin, dann dort Professor für systematische Theologie. Vogel zeigte ein starkes kirchliches und politisch-kämpferisches Engagement. Er tat sich auch hervor als Dichter geistlicher Texte und Lieder. Auch als Komponist von Motetten und Kammermusik trat er hervor.
Unser Monatslied ist das einzige Lied von Heinrich Vogel, das im EG steht. Es soll, anders als im Gesangbuch angegeben, schon im Jahr 1937 erschienen sein.
Die vorliegende Melodie komponierte Johannes Petzold (1912-1985). Er war Kirchenmusiker in der Nähe von Weimar. Als Dozent und Komponist war er in Eisenach tätig. Seine Melodie zu unserem Monatslied ist zuerst 1966 in Berlin in einem Singheft abgedruckt.
In den Strophen 1 und 5 von EG 292 geht es um Lob und Dank. In den Strophen 2 und 4 steht die Schilderung der eigenen Todessituation im Vordergrund. In der schönen Mittelstrophe 5 finden wir die Bitte und das Bekenntnis: „Lass mich in Einfalt trauen dir, wenn ich erliege, hilf du mir! Ich bin gewiss: Du bist mir gut; das gibt mir den getrosten Mut". In der Strophe 4 finden wir mit der Wendung „und predige, mein Heiland, dich" eine christologische Aussage in einer Psalmenbearbeitung, die in der Bereimung des Genfer Psalters, so nicht zu finden wäre.

 E.H. Prinz


In der Nachfolge Jesu Gemeinschaft in aller Vielfalt erleben und gestalten

Wer wir sind

Die reformierte Gemeinde Neuenhaus ist eine kleinstädtische Gemeinde mit etwa 2000 Mitgliedern in der Grafschaft Bentheim Wir sind Teil der Evangelisch-reformierten Kirche, die ihren Sitz in Leer hat. Zu unserer Gemeinde gehört eine immer größer werdende Zahl von Niederländern, die aus dem nahen Grenzgebiet nach Neuenhaus ziehen. Um sie anzusprechen, haben wir auch Artikel in niederländischer Sprache auf unserer Homepage und in unserem Gemeindebrief.

Der Heidelberger Katechismus spielt noch eine gewisse Rolle im Gottesdienst und im Unterricht.

Wir sind in der komfortablen Situation, eine hauptamtliche Kirchenmusikerin und zwei nebenamtliche Organisten zu haben. Alle drei sind examinierte Kräfte. Darum bildet die Kirchenmusik einen Schwerpunkt in unserer Gemeindearbeit. Über die Chorarbeit und die Instrumentalmusik versuchen wir, Eltern und Kinder anzusprechen, damit ihnen die Gemeinde eine Heimat sein kann.

Mit der katholischen und der lutherischen Gemeinde leben wir ein geschwisterliches Miteinander.