Evangelisch-reformierte Gemeinde Neuenhaus

Nächster Termin

Sonntag, 22.07.2018 - 10.00 Uhr

Gottesdienst Pastor Jörg Voget

Kollekte: Für den Kindergottesdienst

Monatslied

Monatslied Juli 2018

EG 409 Gott liebt diese Welt

Monatslied für Juli2018

EG 409 Gott liebt diese Welt

Unser Monatslied ist ein alter und bewährter „Schlager", den unsere Generation schon in der Studentenzeit mit Inbrunst gesungen hat.

Text und Melodie von EG 409 schuf Walter Schulz (1925-2009), der viele weitere Lieder verfasste. Das Lied ist aus dem Jahr 1962/1970. Walter Schulz war in Mecklenburg Landesjugendpastor. Später war er Gemeindepastor in verschiedenen Gemeinden. Zuletzt war er als Oberkirchenrat der mecklenburgischen Landeskirche vor allem für den Bereich Gottesdienst und Kirchenmusik zuständig.

Konkreter Anlass für das Lied „Gott liebt diese Welt" war ein Landesjugendsonntag in Güstrow, für den ein Hoffnungslied gesucht wurde. Im Jahre 1961 war „die Mauer" gebaut worden. Die Jugend, gerade die kirchliche Jugend in der DDR, war sehr niedergeschlagen. Ein Jahr nach dem Mauerbau schrieb Walter Schulz dieses Lied „Gott liebt diese Welt", um besonders die jungen Menschen zu trösten und zu ermutigen.

Immer wieder, gleich zu Beginn jeder Strophe, steht der fast trotzige Dennoch-Glaube: „GOTT liebt diese Welt"! Das aus einem speziellen Anlass entstandene Lied wurde bald wegen seiner allgemeingültigen Aussagen bei vielen Gelegenheiten gesungen.

Das Lied hat einen klaren und überzeugenden Aufbau: Die Rahmenstrophen 1 und 8 sind textgleich und formulieren wie alle anderen Strophen in den Anfangs- und Schlusszeilen die Kernbotschaft mit einer Zusage für die „Welt". Die Botschaft lautet: Gott liebt die Welt; wir sind sein eigen, und wir sollen das zeigen. Alles hochbrisante Aussagen in der damaligen DDR!

Die Zwischenstrophen begründen und erläutern die Botschaft mit der biblischen Heilsgeschichte vom Anfang bis zum Ende der Welt, von Gottes Schöpfung bis zur Wiederkunft Christi. Die Menschwerdung Gottes – im „Zenit der Zeiten" bildet den formalen Mittelpunkt des Monatsliedes. Die Strophen 2 und 3 erzählen vom Handeln Gottes i Alten Testament und die Strophen 6 und 7 im Neuen Testament. Die eingeschobene Strophe 5 handelt von „uns", die wir zu Gottes Erben bestellt sind. Das sind in der DDR Kampfansagen gegen die kommunistische Staats-Doktrin.

Das Lied als Ganzes folgt den drei Glaubensartikeln und zugleich den Hauptfesten des Kirchenjahres. Der Inhalt des Liedes lässt sich auf die Formel bringen: Weil die Welt Gott gehört, weil auch Gott und Mensch, Glaube und Liebe zusammengehören, gehört es sich, auf die Botschaft der Heilsgeschichte zu hören und ihr im christlichen Leben und Handeln zu gehorchen.

E.H. Prinz


In der Nachfolge Jesu Gemeinschaft in aller Vielfalt erleben und gestalten

Wer wir sind

Die reformierte Gemeinde Neuenhaus ist eine kleinstädtische Gemeinde mit etwa 2000 Mitgliedern in der Grafschaft Bentheim Wir sind Teil der Evangelisch-reformierten Kirche, die ihren Sitz in Leer hat. Zu unserer Gemeinde gehört eine immer größer werdende Zahl von Niederländern, die aus dem nahen Grenzgebiet nach Neuenhaus ziehen. Um sie anzusprechen, haben wir auch Artikel in niederländischer Sprache auf unserer Homepage und in unserem Gemeindebrief.

Der Heidelberger Katechismus spielt noch eine gewisse Rolle im Gottesdienst und im Unterricht.

Wir sind in der komfortablen Situation, eine hauptamtliche Kirchenmusikerin und zwei nebenamtliche Organisten zu haben. Alle drei sind examinierte Kräfte. Darum bildet die Kirchenmusik einen Schwerpunkt in unserer Gemeindearbeit. Über die Chorarbeit und die Instrumentalmusik versuchen wir, Eltern und Kinder anzusprechen, damit ihnen die Gemeinde eine Heimat sein kann.

Mit der katholischen und der lutherischen Gemeinde leben wir ein geschwisterliches Miteinander.