Evangelisch-reformierte Gemeinde Neuenhaus

Nächster Termin

Sonntag, 16.12.2018 - 10.00 Uhr

Gottesdienst Pastor Jörg Voget

Kollekte: Jugendarbeit im Synodalverband

Monatslied

Monatslied Dezember 2018

EG 544: Mit den Hirten will ich gehen

Dieses schöne Weihnachtslied wird in unserer Familie an jedem Heiligen Abend vor der Bescherung gesungen. Auch unsere Kinder kennen dieses Lied.
Von dem Verfasser des Liedes Emil Quandt ( 1835-1911), und dem Komponisten August Dietrich Rische (1819-1906) ist nicht viel mehr bekannt als ihre Lebensdaten und dass sie beide Pastor waren. Beide standen dem Pietismus nahe. Beide sind im EG nur in Verbindung mit unserm Monatslied vertreten.
Das Lied „Mit den Hirten will ich gehen" hat einen einfachen und klaren Aufbau. Es erzählt von den Hirten, den Engeln, den Weisen, Maria und im fünften, dem abschließend bündelnden Vers von dem Befreier. Mit allen Personen will Emil Quandt, von Vers zu Vers steigernd, etwas anderes tun: Mit den Hirten will er gehen, mit den Engeln singen, mit den Weisen geben, mit Maria sinnen und mit dem Befreier Weihnachtsfeier halten. Auf diese Weise gelingt es Quandt, die ganze Weihnachtsbotschaft zu entfalten. Das ganze Lied ist eine individuelle Absichtserklärung, wie ein Frommer Weihnachten feiern kann und soll.
Von einer Verantwortung für die Welt ist nicht die Rede. Es geht um „meinen(!) lieben heilgen Christ", um den Frieden für das Herz derer, die ihn lieben, um meine Lebenshingabe, um das Geheimnis, dass Gott im Fleisch geoffenbart ist. In der letzten Strophe haben wir dann ein Motiv, das wir aus der Mystik kennen: „Komm, ach komm ins Herz hinein, lass es deine Krippe sein".
Als theologiegeschichtliches Dokument ist das Lied schön, gut zu memorieren und leicht zu singen. Heute würden wir sicher anders über das Feiern von Weihnachten sprechen. Aber manche Traditionen halten sich eben; auch in unserer Familie.

 E.H. Prinz


In der Nachfolge Jesu Gemeinschaft in aller Vielfalt erleben und gestalten

Wer wir sind

Die reformierte Gemeinde Neuenhaus ist eine kleinstädtische Gemeinde mit etwa 2000 Mitgliedern in der Grafschaft Bentheim Wir sind Teil der Evangelisch-reformierten Kirche, die ihren Sitz in Leer hat. Zu unserer Gemeinde gehört eine immer größer werdende Zahl von Niederländern, die aus dem nahen Grenzgebiet nach Neuenhaus ziehen. Um sie anzusprechen, haben wir auch Artikel in niederländischer Sprache auf unserer Homepage und in unserem Gemeindebrief.

Der Heidelberger Katechismus spielt noch eine gewisse Rolle im Gottesdienst und im Unterricht.

Wir sind in der komfortablen Situation, eine hauptamtliche Kirchenmusikerin und zwei nebenamtliche Organisten zu haben. Alle drei sind examinierte Kräfte. Darum bildet die Kirchenmusik einen Schwerpunkt in unserer Gemeindearbeit. Über die Chorarbeit und die Instrumentalmusik versuchen wir, Eltern und Kinder anzusprechen, damit ihnen die Gemeinde eine Heimat sein kann.

Mit der katholischen und der lutherischen Gemeinde leben wir ein geschwisterliches Miteinander.