Es gibt so viele Dinge, die man nicht mit Geld bezahlt.
Wohl aber mit einem Lächeln,
einer Aufmerksamkeit,
einem Danke!

Damit eine Kirchengemeinde funktioniert, braucht es viele helfende Hände, kreative Köpfe und ehrenamtliches Engagement.
Unsere Neuenhauser Kirchengemeinde lebt durch die unterschiedlichsten Gruppen.
Viele Vorbereitungen finden im Verborgenen statt und es bedarf nicht selten viel Zeit um unsere Kirchengemeinde lebendig zu gestalten.
Gerade jetzt zu dieser Zeit der Coronapandemie wird uns bewusst, wie still es in unserer Kirchengemeinde durch Kontaktverbot und Abstandsregeln geworden ist und wie wichtig Ihre Arbeit ist!

Für Ihre Zeit und all Ihren Einsatz,
ob im Verborgenen, einzeln, oder in der großen Gruppe,
möchten wir uns ganz herzlich bedanken!

Heute kann keiner sagen wie lange Corona unseren Alltag prägt und einschränkt. Aber wir blicken (zwar ungeduldig) hoffnungsvoll in die Zukunft! Und freuen uns schon jetzt auf die Zeit nach Corona, auf die Zeit in der unsere Gemeinde wieder lebendig gestaltet werden kann. Wir freuen uns auf die Zeit, in der Sie hoffentlich wieder durch all Ihr Tun, Ihre Kreativität und Ihre Zeit, dazu beitragen, dass unsere Gemeinde durch Gemeinschaft lebt!

Ganz herzliche Grüße im Namen des gesamten Kirchenrats
Ann-Christin Winkelmann
und
Heidi Slüter


In der Nachfolge Jesu Gemeinschaft in aller Vielfalt erleben und gestalten

Wer wir sind

Die reformierte Gemeinde Neuenhaus ist eine kleinstädtische Gemeinde mit etwa 2000 Mitgliedern in der Grafschaft Bentheim Wir sind Teil der Evangelisch-reformierten Kirche, die ihren Sitz in Leer hat. Zu unserer Gemeinde gehört eine immer größer werdende Zahl von Niederländern, die aus dem nahen Grenzgebiet nach Neuenhaus ziehen. Um sie anzusprechen, haben wir auch Artikel in niederländischer Sprache auf unserer Homepage und in unserem Gemeindebrief.

Der Heidelberger Katechismus spielt noch eine gewisse Rolle im Gottesdienst und im Unterricht.

Wir sind in der komfortablen Situation, eine hauptamtliche Kirchenmusikerin und zwei nebenamtliche Organisten zu haben. Alle drei sind examinierte Kräfte. Darum bildet die Kirchenmusik einen Schwerpunkt in unserer Gemeindearbeit. Über die Chorarbeit und die Instrumentalmusik versuchen wir, Eltern und Kinder anzusprechen, damit ihnen die Gemeinde eine Heimat sein kann.

Mit der katholischen und der lutherischen Gemeinde leben wir ein geschwisterliches Miteinander.