Jugenfreizeit 2017 in Schweden

>> Alle Fotos

Am Freitag, den 23.06.2017 trafen sich am Abend 42 Teilnehmer und 6 Betreuer auf dem Neumarkt. Nach langer Vorbereitungsphase sollte endlich die lange ersehnte Freizeit nach Schweden starten. Die Anreise wurde durch zwei Fährüberfahrten, die erste von Deutschland nach Dänemark und die zweite von Dänemark nach Schweden, positiv unterbrochen. Bei etwas kühlerem und wechselhaften Wetter kamen wir nach einer 14-stündigen nächtlichen Busfahrt an unserer Unterkunft an. Trotzdem erwartete uns in der Woche doch noch der eine oder andere sonnige Tag.
Am ersten Abend standen die allseits beliebten Kennlernspiele auf dem Programm. Kurz darauf fielen alle müde und erschöpft von der langen Anreise in ihr Bett.

Die Woche wurde begleitet durch viel Spiel, Spaß, Baden, Gesang und Ausflüge. Unter anderem haben wir eine Kanutour unternommen, woran leider nicht alle lange Freude hatten, da diese dem Gleichgewicht zum Opfer fielen und kurzerhand das 2-Personen-Kanu im Wasser umkippte und es kaum oder gar keine Möglichkeit gab wieder reinzukommen. Dies tat dem Spaß jedoch keinen Abbruch und die Teilies machten es sich am Ufer beim baden und sonnen gemütlich. Außerdem besuchten wir an diesem Tag das Naturreservat Trollegater. Ein mitten im Wald gelegenes Fels und Höhlensystem, was den Einwohnern der Gegend nach, früher von Trollen bewohnt wurde. Hier ergab sich die Möglichkeit die Natur Schwedens, durch erkunden und klettern, hautnah zu erleben. Es hat allen sichtlich Spaß gemacht, allerdings ist uns nicht wirklich ein Troll begegnet

Eine andere Tagestour führte uns in die nahe gelegene Universitätsstadt Linköping. Hier besuchten wir die Altstadt Gamla Linköping, eine Art Museumsdorf. Dort konnte man durch den Stadtteil schlendern. Häuser verschiedener Epochen konnten sowohl von außen als auch von innen besichtigt werden und in jedem war eine fachkundige Person, die von dem damaligen Leben berichtete. Teilweise wurde man in die Zeit von Pipi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga versetzt, weil auch die Bewohner des Gamla in alten Trachten und Bekleidungen der damaligen Zeit unterwegs waren.

Nach der Hälfte der Woche ging alles viel zu schnell vorbei, die Tage schmolzen nur so dahin und nicht wenige von uns wünschten sich eine Woche Verlängerung. Abschließend möchten wir sagen, dass es eine wunderschöne Zeit mit vielen tollen Momenten war. Nach und nach ist die Gruppe immer mehr zusammengewachsen und es haben sich viele neue Freundschaften gebildet. Am Ende war allen klar, wir sehen uns im nächsten Sommer wieder.

Die Jugendfreizeit unserer Gemeinde im Sommer 2018 führt uns in Richtung Italien in die Grenzregion zwischen Toskana und Umbrien. Weitere Infos und Anmeldung zu dieser Freizeit wird es ab Anfang bis Mitte Dezember dieses Jahres geben.

Das Freizeitleiterteam

Jugendfreizeit 2016 in Österreich

Alle Fotos

Wie in jedem Sommer machte sich unsere Gemeinde auch in diesem Jahr zu einer Jugendfreizeit auf. Das Ziel in diesem Jahr lag in Wagrain im Salzburger Land, Österreich. 41 Teilnehmer und 6 Betreuer machten sich am 25.06.16 auf zu einer großen Fahrt. Nach einer langen Anreise, die Freitagnacht begann, fanden wir uns am späten Samstagnachmittag an unserer Unterkunft ein. Dort erwartete uns eine gutes Haus, gelegen auf 1.000 Höhenmeter, sowie in der Woche doch recht wechselhaftes aber durchaus gutes Wetter. Wir haben hier ein paar schöne Tage verbracht mit viel Spaß, Spiele und Gemeinschaft, außerdem die eine oder andere ernstere Einheit mit viel Diskussion. Um auch einen Einblick von Land und Leuten zu bekommen, kam natürlich die Sehenswürdigkeiten Österreichs auch nicht zu kurz. Wir haben Tagesfahrten unternommen in die wunderschöne Stadt Salzburg. An einem anderen Tag haben wir eine von tosendem Wasser durchzogene Schlucht besucht, wo uns am Ende ein wunderschöner Wasserfall erwartete. Weiterhin haben waren wir noch auf einer Sommerrodelbahn und haben bei allen Unternehmungen auch die schöne Landschaft genossen. Auch eine Woche geht leider viel zu schnell vorbei und so fanden wir uns am späten Samstagabend nach einer ebenso langen Rückfahrt, aber trotzdem mit vielen neu gewonnen Erlebnissen,Eindrücken und Freundschaften, wieder in Neuenhaus ein. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für eine schöne und ereignisreiche Woche. Ein besonderer Dank geht auch an die Betreuer, die wie in jedem Jahr, eine tolle Woche auf die Beine gestellt haben. Die Sommerfreizeit im nächsten Jahr wird uns nach Schweden führen. Nähere Informationen hierzu gibt es im Gemeindebrief im Dezember oder bei André Gosselink unter der Telefonnummer 0 59 41 (81 96).

Das Jugendfreizeit – Team

Basteln August 2016

Basteln am 05.August war wieder ein Erfolg

In etwas kleinerer Gruppe als gewohnt, fand am 05.August wieder ein Bastelnachmittag statt. Allerdings in ungewohnter Form. Diese Mal stand nicht das Basteln im Vordergrund sondern gemeinsames Spielen,
Rätsel Raten und das Zubereiten von leckeren hot dogs.
Es war ein toller Nachmittag! Wir freuen uns auf den Nächsten!

Eure Ann-Christin, Monika, Heidi