Nächster Termin

Sonntag, 17.12.2017 - 10.00 Uhr

Gottesdienst Pastor Jörg Voget mit Kindergottesdienst

Kollekte: Kirchenmusik im Synodalverband

Monatslied

Monatslied Dezember 2017

EG 55: O Bethlehem, du kleine Stadt…

Monatslied für Dezember 2017

EG 55: O Bethlehem, du kleine Stadt…

Der berühmte Prediger und spätere Bischof von Massachusetts, Phillips Brooks (1835-1893), verfasste das ursprünglich fünfstrophige Weihnachtslied im Jahre 1868 für den Weihnachtsgottesdienst einer Sonntagsschule in Philadelphia. Veröffentlicht wurde das Lied erstmals 1874. Es wurde dann sehr schnell populär.
In die deutschen Gesangbücher ist unser Monatslied im Jahre 1954 gekommen durch Adolf Strubes Liederbuch: „Europäische Weihnachtslieder“. Die Melodie des Liedes stammt aus England aus dem 16. Jahrhundert.
Die moderne Version der englische Melodie ist im Stil des jugendbewegten Singens am Anfang des 20. Jahrhunderts gehalten.
Vordergründig beschreibt Brooks in Erinnerung an seinen Bethlehem-Aufenthalt Weihnachten 1865 und im Kontrast zu den amerikanischen Großstädten die Idylle einer schlafenden Kleinstadt. Dabei mangelt es nicht an zentralen Inhalten des Evangeliums.
In der ersten Strophe geht es um den Kontrast von dunkler Hoffnungslosigkeit in den dunklen Gassen und dem hellen Schein des ewigen Lichtes.
Die zweite Strophe besingt die heilige Geburt des Herrn, in dem der ew’ge Friede den Menschen beschert wird. In dieser Nacht, in der Christus geboren wird, halten Engel Wacht, und die Menschen dürfen die ganze Nacht schlafen.
Die dritte Strophe schlägt den Bogen zu uns heute: „O heilig Kind von Bethlehem, in unsre Herzen komm, wirf alle unsre Sünden fort und komm und mach uns fromm“.
Der ew’e Friede, von dem das Lied singt, hat in dieser Weltregion nicht einmal anfänglich begonnen. „Frieden für Bethlehem“ – das wäre doch eine brauchbare Parole für unsere Zeit!
Angelus Silesius sagte im Mittelalter: „Wird Christus tausendmal in Bethlehem geboren und nicht in dir, bleibst du doch ewiglich verloren“.

E.H. Prinz


In der Nachfolge Jesu Gemeinschaft in aller Vielfalt erleben und gestalten

Wer wir sind

Die reformierte Gemeinde Neuenhaus ist eine kleinstädtische Gemeinde mit etwa 2000 Mitgliedern in der Grafschaft Bentheim Wir sind Teil der Evangelisch-reformierten Kirche, die ihren Sitz in Leer hat. Zu unserer Gemeinde gehört eine immer größer werdende Zahl von Niederländern, die aus dem nahen Grenzgebiet nach Neuenhaus ziehen. Um sie anzusprechen, haben wir auch Artikel in niederländischer Sprache auf unserer Homepage und in unserem Gemeindebrief.

Der Heidelberger Katechismus spielt noch eine gewisse Rolle im Gottesdienst und im Unterricht.

Wir sind in der komfortablen Situation, eine hauptamtliche Kirchenmusikerin und zwei nebenamtliche Organisten zu haben. Alle drei sind examinierte Kräfte. Darum bildet die Kirchenmusik einen Schwerpunkt in unserer Gemeindearbeit. Über die Chorarbeit und die Instrumentalmusik versuchen wir, Eltern und Kinder anzusprechen, damit ihnen die Gemeinde eine Heimat sein kann.

Mit der katholischen und der lutherischen Gemeinde leben wir ein geschwisterliches Miteinander.