Nächster Termin

Sonntag, 25.02.2018 - 10.00 Uhr

Gottesdienst Ä.P. Tobias Jung

Kollekte: Für "Kirchen helfen Kirchen"

Monatslied

Monatslied Februar 2018

EG: Psalm 84

Monatslied für Februar 2018

Der von Matthias Jorissen bereimte Psalm 84 ist im Jahr 1793 veröffentlicht worden. Die Melodie stammt aus dem reichen Schatz der Genfer Melodien. Sie ist erstmals 1562 greifbar.
Der Reimpsalm hat drei Teile. 1. Teil: Vers 1 - 3, 2. Tei: Vers 4. 3. Teil: Vers 5-6. Die drei Teile haben jeweils einen spezifischen Inhalt. Die erste Teil besingt das Haus Gottes mit seinen „Wohnungen" als einen Ort der Geborgenheit. Als solcher ist das Haus des Herrn Ziel der Sehnsucht des Beters. An diesem Sehnsuchtsort hängt er mit Leib und Seele. „Dort jauchzet Fleisch und Geist in mir, o Gott des Lebens, auf zu dir".
Der zweite Teil handelt von den Wallfahrern, die unterwegs sind zu dem heiligen Ziel, an dem sich Gott den Menschen offenbart.
Der dritte Teil zeigt dann den Zions-Gott selbst und sein belebendes Wesen: er ist „Sonn" und „Schild", er wird „Gnad und Ehre geben", er „selber ist der Frommen Leben".
Die drei Teile wollen im Zusammenhang gelesen werden. Der Text beginnt mit der Faszination darüber, dass es in dieser Welt einen Ort gibt, an dem Gott „wohnt", ein „Haus", das Gott den Menschen und den Tieren als Heimat anbietet. Diese Faszination treibt den Beter und mit ihm noch viele andere auf dem Pilgerweg voran, um vor Gott in Zion zu erscheinen. Der Psalm kulminiert in dem dritten Teil.
In unserem Reimpsalm wird eine „Gegenwelt" zu unserer Welt entworfen, in der Gott der Herr „der Frommen Leben" ist. Und diese Welt können Beter und Sänger nur herbeisehnen.

E.H. Prinz


In der Nachfolge Jesu Gemeinschaft in aller Vielfalt erleben und gestalten

Wer wir sind

Die reformierte Gemeinde Neuenhaus ist eine kleinstädtische Gemeinde mit etwa 2000 Mitgliedern in der Grafschaft Bentheim Wir sind Teil der Evangelisch-reformierten Kirche, die ihren Sitz in Leer hat. Zu unserer Gemeinde gehört eine immer größer werdende Zahl von Niederländern, die aus dem nahen Grenzgebiet nach Neuenhaus ziehen. Um sie anzusprechen, haben wir auch Artikel in niederländischer Sprache auf unserer Homepage und in unserem Gemeindebrief.

Der Heidelberger Katechismus spielt noch eine gewisse Rolle im Gottesdienst und im Unterricht.

Wir sind in der komfortablen Situation, eine hauptamtliche Kirchenmusikerin und zwei nebenamtliche Organisten zu haben. Alle drei sind examinierte Kräfte. Darum bildet die Kirchenmusik einen Schwerpunkt in unserer Gemeindearbeit. Über die Chorarbeit und die Instrumentalmusik versuchen wir, Eltern und Kinder anzusprechen, damit ihnen die Gemeinde eine Heimat sein kann.

Mit der katholischen und der lutherischen Gemeinde leben wir ein geschwisterliches Miteinander.